Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Bild TSY - Traumasensitives Yoga

TSY - Traumasensitives Yoga

Meistens wird Trauma als ein Ereignis verstanden - ein Erinnern an eine seelische oder körperliche Verletzung.
Dabei ist eine als traumatisch erlebte Erfahrung vor allem ein Erlebnis, welches dem Körper widerfahren ist und in diesem abgespeichert wurde. Dies ist die unbewusste Seite des Traumas, die kognitiv für den Betroffenen oft nicht greifbar ist.
Der Körper ist für die Betroffenen dann oft kein "sicherer Ort" mehr. Menschen, die dies erlebt haben, verlieren das Vertrauen in sich selbst und fliehen in Form von Dissoziation aus ihrem Körper.

TSY kann einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, dass dieser Prozess umgekehrt wird. Einer der wertvollsten Effekt ist, dass die Selbstwirksamkeit des Übenden wieder gestärkt wird.

mehr Info...

Grundidee
TSY hilft den Betroffenen durch gezielte Körperübungen das Erlernen von Wachsamkeit und Aufmerksamkeit. Das Wieder-Erkennen der eigenen Bedürfnisse mittels dieser Methode kann den Körper wieder zu einem Ort der Sicherheit werden lassen.
TSY kann im Bereich der psychischen Erkrankungen einen wertvollen Beitrag leisten und die Symptome von Depression, Angststörungen oder von posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) vermindern.
(Studien dazu: West 2017, van der Kolk 2014, 2016)

Das Ziel
Neben diesem Effekt berichten Studienteilnehmer von einer verbesserten Lebensqualität, einem besser werdenden Zugang zu ihrem Körper vorn einem Zuwachs an Selbstfürsorge und sogar von einer Veränderung des Selbstwertgefühles in eine positivere Richtung.

Es zeigen sich Synergieeffekte in der Expositionstherapie. Vor allem bei Patienten, die auf die kognitive Therapie nur schwer ansprechen und dadurch oft das Weiterkommen blockiert ist, weil der Körper - der eigentliche Speicherort - nicht mit berücksichtigt wird.

Ich beziehe TSY derzeit in die Einzeltherapiesitzung mit ein.
Kurse sind am Entstehen.

 

Copyright 2021. Gordana Rogina-RĂĽmmelin

Diese Website nutzt ausschließlich essenzielle Cookies, die grundlegende technische Funktionen ermöglichen und für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich sind. Laut Gesetz können Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Durch Ihre Zustimmung nehmen Sie diese Information zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass diese essenziellen Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Datenschutz Impressum